Tradingtower

Aus Trading-Labor
Version vom 4. August 2018, 22:11 Uhr von TKlimmek (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Tradingtower soll auf einen Blick den Marktüberblick visualisieren und zeigen in welchem Zustand sich der Gesamtmarkt lang-, mittel und kurzfristig befindet. Ich nutze den Tradingtower als zentrales Steuerungsinstrument für meine Markteinschätzung. Er soll dabei helfen den Einfluss des Gesamtmarkts auf die Technologiemärkte, auf die ich mich konzentriere, richtig zu deuten und die Chancen und Risiken zu erkennen. Diese Erkenntnisse sind elementar wichtig, denn ein guter Gesamtmarkt unterstützt eine gute Entwicklung der Technologiemärkte. Ein schlechter Gesamtmarkt hingegen zieht auch die Technologiemärkte nach unten. Daher ist es wichtig zu ermitteln, ob der Gesamtmarkt einen positiven oder negativen Einfluss auf die Technologiemärkte ausübt. Erweitert durch das Marktranking kann zudem ermittelt werden, welche Teilmärkte den Gesamtmarkt nach oben oder nach unten ziehen und ob der Einfluss dieser Teilmärkte für die Technologiemärkte signifikant ist.

Tradingtower.jpg

Der Tradingtower besteht aus drei Signalampeln:

- Oben: Momentumampel

- Mitte: Trendampel

- Unten: Chartampel


Die Chartampel bildet das Fundament des Tradingtowers und visualisiert das Ergebnis der technischen Chartanalyse. Sie stellt die langfristige Situation der Märkte dar und hat einen Zeithorizont für Änderungen auf Monatsebene. Häufiger ändern sich die anderen beiden Signalampeln. Die Trendampel signalisiert unter Beachtung meiner Trenddefinition auf Sicht von Wochen Veränderungen im Trend. Die Momentumampel als oberste Signalampel hat einen kurzfristigen Zeithorizont und signalisiert kurzfristige Veränderungen.